Loc Start Ausstellungen
Decrease font size  Default font size  Increase font size 

Ab 26.07.2013   verlängert bis Ende Ende März 2015

Dinosaurier: eine jurassische Erfolgsgeschichte

Dinosaurier gehören ohne Zweifel zu den bekanntesten Gruppen fossiler Tiere überhaupt. Schon Kinder kennen die oft schwierigen Namen auswendig und wissen, dass diese Tiere die Welt im Erdmittelalter beherrscht haben. Was vielen Laien jedoch nicht so bewusst ist: Dinosaurier gab es im Erdmittelalter über einen Zeitraum, der mehr als doppelt so lang ist als die gesamte Erdneuzeit, in der sich die modernen Säugetiere und damit der Mensch entwickelt haben. Natürlich gab es während dieser langen Zeit viele verschiedene Dinosaurier; auch begannen die Dinosaurier natürlich nicht als die beherrschende Tiergruppe, sondern sie erlangten diese Stellung erst im Laufe des frühen Erdmittelalters.

Die ersten Dinosaurier erscheinen im Fossilbericht in der ersten Zeitperiode des Erdmittelalters, der Trias, aber erst gegen Ende der darauf folgenden Periode des Jura erreichte diese Gruppe ihren Zenit als beherrschende Landwirbeltiergruppe. Dazwischen lag eine erstaunliche Ausbreitung und Diversifizierung der Dinosaurier im Laufe des Jura. Während nur wenige, basale Gruppe am Beginn dieser Periode vorhanden sind, entwickeln sich im Laufe des Jura praktisch alle wichtigen Großgruppen. Wie und warum es zu dieser gewaltigen Formenvielfalt im Laufe des Jura kam, ist eine der spannendsten Fragen in der Dinosaurierforschung derzeit.

Wissenschaftler der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie in München waren im letzten Jahrzehnt aktiv an der Erforschung dieser Fragen beteiligt, im Rahmen von mehreren Forschungsprojekten, die von der Volkswagen-Stiftung und der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert wurden. Das Paläontologische Museum München zeigt daher in einer neuen Sonderausstellung den derzeitigen Forschungsstand zur jurassischen Evolution der Dinosaurier, bei der, neben Stücken aus der Bayerischen Staatssammlung, auch Leihgaben des Museum für Naturkunde Berlin und des Dinosaurierparkes Münchehagen gezeigt werden.

 

 
E